BPC bietet seit fast zwei Jahrzehnten primär massgeschneiderte Alternative Investment-Lösungen für institutionelle Investoren an. Seit der globalen Finanzkrise in 2007/2008 hat BPC sich auf Liquid Alternative Investments spezialisiert, und berät Investoren bei der Strukturierung transparenter Onshore-Strategien und Anlagevehikel. So hat BPC in Zusammenarbeit mit führenden nordamerikanischen Anbietern Dedicated Managed Account-Lösungen für europäischer Investoren entwickelt. BPC agiert auch als Berater bzw. Manager bei OGAW- und Managed-Account-Portfolios.

Bourne Park Capital Ltd wurde 1999 gegründet, um das wachsende Interesse deutscher und österreichischer Investoren an Alternative Investments, insbesondere Hedgefonds und Managed Accounts, abzudecken.

Die Gesellschaft wurde 2001 von der Financial Conduct Authority, der Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen in Großbritannien (FCA, früher FSA) zugelassen. Die Kombination aus regulatorischen Zwängen, begrenzter Transparenz vieler Hedgefonds-Investments und dem Fehlen eines standardisierten Zugangs zu den besten zur Verfügung stehenden Produkten veranlasste BPC, wirkungsvolle Instrumente zu entwickeln, um institutionellen Investoren zu ermöglichen, derartige Investments so effizient wie möglich zu halten. Seit 2010 tätigt BPC alternative Investments in erster Linie mit einem dynamischen Managementansatz über Managed Accounts und Trading-Strategien. BPC generiert „Absolute Returns“ in einem Umfeld, das durch häufige „Risk on/Risk off“-Änderungen aufgrund von Interventionen der öffentlichen Hand charakterisiert ist; gleichzeitig verbindet BPC die Fähigkeiten der weltbesten Manager im Alternative Investment-Bereich mit liquiden, transparenten und operativ sicheren Investmentstrukturen.

BPC hat seinen Hauptsitz in London mit einem Team von Research-, „Operations-“ und Rechtsexperten und profitiert von der Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Beratungsgremium, in dem bekannte „Praktiker” der Hedgefondsbranche in Nordamerika und Europa vertreten sind.