BPC stellt massgeschneiderte kundenspezifische Lösungen bereit. Insbesondere bei Anlagen in Liquid Alternative Investments gibt es weniger standardisierte Vorgaben, sondern eher ein individuelles Menü von Anforderungen je Investor. So stellt BPC Portfolios im Einklang mit gewünschten Risiko- und Renditezielen zusammen, immer mit dem Ziel, Sharpe-Koeffizienten zu maximieren und die aufsichtsrechtlichen Kosten, wie z.B. die Solvency II-Anforderungen für Versicherungsunternehmen, zu minimieren.

BPC ist seit 2001 als unabhängiger Lösungsanbieter mit einer signifikanten Erfahrung bei Absolute Return-Lösungen für institutionelle Anleger im Liquid Alternative Investments-Bereich tätig.

Engere aufsichtsrechtliche/steuerliche Rahmenbedingungen und Einschränkung der Risikobereitschaft (sei es Markt- oder Reputationsrisiken) einerseits oder andererseits die Notwendigkeit, Erträge über derzeitigen Marktrenditen zu erwirtschaften, erfordern sorgfältig abgewogene, massgeschneiderte Lösungen für Investoren.

BPC verfügt über eine starke Expertise beim Erstellen von Lösungen im Managed Account Plattform- und UCITS-Bereich, um der Individualisierung von Anlegern in Liquid Alternative Investments entgegenzukommen.

BPC hat in Zusammenarbeit mit führenden Anbietern aus dem nordamerikanischen Raum auch eine ausgewählte Anzahl europäischer Investoren bei der Schaffung von „dedicated managed account platform”-Lösungen („D-MAP”) beraten.


D-MAP beinhaltet:

  • Einen ganzheitlichen Portfolioansatz, der vorhandene und gewünschte Risikoexposures integriert
  • Einbettung ausgewählter Manager in eine solide operative Infrastruktur anhand der Investorenpräferenz für Anlagestrategien und Assetklassen unter einem definierten Risiko-/Ertragsrahmen
  • Einsatz von exklusiv für Einzelinvestoren entwickelten, EU-regulierten Fondstrukturen
  • Innovative Lösungen zur Reduzierung von Solvenzkapitalanforderungen unter Solvency II